Menu

Schulleben

„Raum der Stille“ in der Grundschule am Klosterberg

Als besondere Einrichtung an unserer Grundschule hat sich der „Raum der Stille“ etabliert, der am 02. Mai 2014 vom ständigen Diakon eingesegnet wurde. Fleißige Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft, angeleitet von den Initiatoren aus Schulleitung und Elternbeirat, gestalteten ein ehemaliges Klassenzimmer farblich völlig neu und mit entsprechenden Einrichtungsgegen-ständen.

Zentrale Bedeutung hat ein großes zehneckiges Nomadenzelt, welches von der Schule zugewandten Sponsoren finanziert wurde. Es wurde von einer marokkanischen Zeltmanufaktur (Zeltoase) erworben und mit 30 Meditationskissen ausstaffiert.

Dieser besondere Raum soll das Schulleben bewusst beeinflussen, bietet er doch die Möglichkeit einen Gegenpol zu setzen zu einer immer geräuschvoller werdenden „lauten“, von Hektik geprägten Welt. Hier können alle Einkehr halten, die Stille suchen, nachdenken möchten, Fantasiereisen erleben wollen, in Büchern lesen, Trauer verarbeiten oder einfach nur träumen wollen.

Schülerarbeiten aus dem Bereich Werken/Textiles Gestalten (WTG)

Unter der fachkundigen Leitung von Frau Konrad (Fachlehrerin) entstehen im Rahmen des WTG-Unterrichtes in allen Klassen beachtliche Schülerarbeiten, in denen unterschiedliche Gestaltungstechniken zum Tragen kommen.

Schulfruchtprogramm

Seit dem Schuljahr 2011/12 beteiligt sich unsere Schule am von der EU geförderten Schulfruchtprogramm. Immer mittwochs portionieren Eltern für die Klassen das von einem autorisierten Lieferanten Obst und Gemüse. Die frischen Vitaminhäppchen werden von den Kindern gerne verspeist.

Wissenswertes über die AG Druckerwerkstatt!

In unserer Schuldruckerei treffen sich donnerstags von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr Schüler der GS am Klosterberg. Sie notieren sich zu einem bestimmten Sachthema Texte, setzen diese Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, Zeile für Zeile, Seite für Seite und drucken die komplette Seite in einer Rollenpresse auf Papier (so wie einst Johannes Gutenberg). Die bedruckten und teilweise illustrierten Seiten (Milchtütendruck) werden dann zu einem kleinen „Buch“ gebunden.
Dabei kommt es nicht auf das perfekte Werk an, sondern auf das Zusammenwirken in der Gruppe. Gefördert werden neben der sog. „Schwarzen Kunst“ gegenseitige Rücksichtnahme, partnerschaftliches Arbeiten an einem Setzkasten, passende Zuordnung von Farben und Papieren, Anordnung des Druckes auf der Seite sowie Drucken im Team an der Rollenpresse. Stärkung der immer wichtiger werdenden Sekundärtugenden also. Die AG Druckerwerkstatt wird in diesem Schuljahr für Schüler der 2. Klasse angeboten.

AG-Leiter: Jochen Staab

Stimmung im Advent

Jeden Montag im Advent gestaltet eine Schulklasse eine kleine Morgenfeier für Schüler und Eltern. Die Besucher erfreuen sich an kleinen Bühnenspielen, Instrumentalvorträgen, Gedichten und Liedern.

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung